Unser Weg zur Klimaneutralität

H.D. Cotterell ist seit über 130 Jahren ein familiengeführtes Logistikunternehmen spezialisiert auf die Empfangnahme und Lagerung von Kakaobohnen und Kakaohalbfertigprodukte im Hamburger Hafen. Wir gehen neugierig an Herausforderungen heran, um uns stetig zu verbessern. Als Unternehmen und Arbeitgeber sieht sich H.D. Cotterell besonders in der Verantwortung die Umwelt für zukünftige Generationen zu schützen und ein Umdenken zu mehr Nachhaltigkeit zu fördern. H.D. Cotterell wendet daher neue, nachhaltigere Technologien an.

Bereits vor über 10 Jahren hat sich H.D. Cotterell der Elektromobiltät verschrieben und seitdem wächst der Anteil der E-Autos in unserem Fuhrpark. Derzeit liegt der Anteil an elektrisch betriebenen Fahrzeugen bei 59 %. Mittelfristig werden wir 100% erreichen.

Seit 2020 nutzen wir den klimaneutralen Strom aus unserer eigenen Photovoltaikanlage. Für den Strombedarf, der sich nicht über die Photovoltaikanlage abdecken lässt, beziehen wir zu 100%igen Öko-Strom. Weitere Photovoltaikanlagen sind bereits in Planung, um unseren Strombedarf weitestgehend selbst zu decken.

Im laufenden Betrieb setzen wir Elektro-Gabelstapler und neuerdings auch einen Elektro-Radlader für unsere täglichen Kakao-Verladungen ein. Dieser ersetzt den bisherigen dieselbetriebenen Radlader.

In 2018 haben wir uns als Lagerhalter in der logistischen Kette beim klimaneutralen Transport von Bio-Rohkakaobohnen von Belize per Frachtensegler via Hamburg zur Schokoladen Manufaktur Zotter nach Österreich beteiligt. Seitdem übernehmen wir einmal jährlich die klimaneutrale Einlagerung der Bio-Kakaobohnen und organisieren die klimaneutrale Weiterbeförderung der Ware zur Schokoladen Manufaktur Zotter nach Österreich.

Seit 2020 spenden wir für einen SchutzWald in Panama. Jedem unserer Mitarbeiter sind jährlich 20qm Wald gewidmet. Der Wald wird hierdurch für mindestens 50 Jahre gegen Einflüsse von außen wie Rodung oder Bewirtschaftung geschützt.

Als logische Konsequenz und Notwendigkeit haben wir uns als Ziel gesetzt ein klimaneutrales Unternehmen binnen kürzester Zeit zu werden und sind dafür den nächsten Schritt gegangen. Wir erstellen seit 2018 unseren CO2-Fußabdruck, um unsere Einsparungen messbar und vergleichbar zu machen. Im Basisjahr 2018 haben wir insgesamt 753 t CO2 emittiert. Im Vergleich dazu haben wir in 2020 eine Verminderung der CO2 Emissionen um 24,22% erreicht (2020: 570 t CO2). Auch der Anteil der Emissionen aus der Containerlogistik hat sich dank der Verlagerung der Transporte von Kakaocontainern innerhalb des Hamburger Hafens von der Straße auf das Wasser in unser Lager um fast 50% verringert.

Unsere Anstrengungen führen zu einer deutlichen Reduzierung unserer CO2 Emissionen, können diese aber bislang nicht gänzlich vermeiden. Daher gleichen wir unsere Emissionen durch die Beteiligung am Klimaschutzprojekt “Tropical Mix” aus.  Bei diesem Projekt wird degeneriertes Land wieder zu Mischwäldern aufgeforstet. Dabei werden eine nachhaltige Holzproduktion und der Kakaoanbau gefördert, die ihrerseits zu mehr Beschäftigung und somit zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung führt.

Seit 2021 ist H.D. Cotterell ist ein klimaneutrales Unternehmen.